Startseite

Der Zertifikatskurs „Qualifizierung pädagogischer Mitarbeiter:innen an Ganztagsschulen" online - wie funktioniert das?

Seit April 2021 bieten einige Volkshochschulen den Zertifikatskurses „Qualifizierung pädagogischer Mitarbeiter:innen an Ganztagsschulen" auch als Online-Format an. Was erwartet Teilnehmer:innen einer solchen virtuellen Veranstaltung innerhalb dieses Kurses? Mit den folgenden Informationen möchten wir eine Orientierungs- und Entscheidungshilfe für das Angebot geben.  

Wie läuft ein Zertifikatsmodul online ab?

Die Volkshochschulen stellen für alle Teilnehmer:innen einen Zugang zu der Online-Veranstaltung zur Verfügung. Sie informieren im Vorfeld, welche technischen Voraussetzungen durch die Teilnehmer:innen erfüllt werden müssen. Für eine Teilnahme wird eine leistungsfähige Internetverbindung, ein Endgerät mit einem entsprechend großen Bildschirm, eine Kamera und ein Mikrofon (z.B. Headset) benötigt. Das ist wichtig, damit eine lebendige Kommunikation zwischen allen Beteiligten entstehen kann.  

Die Nutzung mobiler Endgeräte, wie z.B. Smartphones, wird nicht empfohlen. Sie grenzen die Möglichkeiten der Verständigung ein. Es gibt kreative Lösungsideen, falls die technischen Voraussetzungen nicht gegeben sind. So können Schulen oder Träger des Ganztags entsprechende Geräte oder Zubehör zur Verfügung stellen. Ebenso ist eine gemeinsame Teilnahme mit Kolleg:innen, die über die entsprechenden Geräte und Ausstattung verfügen, möglich. Zusammen vor einem Bildschirm die Veranstaltung zu besuchen kann sogar motivierend und stärkend für diejenigen sein, die sich anfänglich etwas unsicher im digitalen Raum fühlen. 

Zu Beginn eines jeden Online-Moduls besteht die Möglichkeit, einen Technik-Check durchzuführen. Hierbei können eventuelle Störungen behoben und der Umgang mit den digitalen Funktionen geübt werden. Unsere Referent:innen nehmen sich gerne die Zeit, Ihnen bei Fragen und Problemen beratend zur Seite zu stehen und Lösungsvorschläge anzubieten.  

Wie schätzen die Referent:innen die Durchführung der Module als Online-Veranstaltungen ein?  

Die mit Präsenzveranstaltungen verbundenen Möglichkeiten wie zum Beispiel den persönlichen Austausch schätzen wir sehr. In über einem Jahr digitalem Leben konnten unsere Referent:innen jedoch auch viele Erfahrungen im Bereich der digitalen Veranstaltungen sammeln. Es wurden eine Vielzahl an alternativen Lösungen und effektiven digitalen Methoden entwickelt. Diese ermöglichen eine gewinnbringende Interaktion und überbrücken die räumliche Distanz zwischen den Teilnehmenden bestmöglich. Beispiele hier sind lebendige Vorstellungsrunden, digitale Tafelfunktionen und die Kleingruppenarbeit in sogenannten „Breakout-Rooms”.  

Dörthe Krüger führt unsere Online-Module an der Volkshochschule Husum durch. Ihrer Einschätzung nach müssen im digitalen Raum Abstriche gemacht werden in Bezug auf das Erleben von Körpersprache und dem Einsatz von Rollenspielen. Auch das Gemeinschaftsgefühl sei ein anderes als in Präsenzveranstaltungen, bei denen direkter Austausch, Diskussionen und Gespräche in den Pausen möglich seien. Einen großen Vorteil sieht sie in der örtlichen Flexibilität. Ein Online-Angebot erspart (womöglich lange) Anfahrten und ermöglicht durch die Ortsunabhängigkeit einer größeren Zahl an Interessent:innen eine Teilnahme.  

Jutta Junghans ist eine unserer langjährigen Multiplikatorinnen und hat die gesamte Pilotphase der digitalen Umstellung begleitet. Sie sieht das digitale Angebot als eine Notwendigkeit unserer Zeit an. Die Teilnahme an einem Online-Modul biete dabei eine wunderbare Gelegenheit, im vertrauten Umfeld mit digitalen Medien sicherer zu werden. „Ich denke, dass die digitale Version des Zertifikatskurses eine hilfreiche Alternative zum Präsenzformat ist. Für viele Teilnehmer:innen genügt dieser Kontakt und auch in der Online-Version entwickelt sich durch den Einsatz geeigneter Methoden ein vertrautes Miteinander.” 

Wie ist die Resonanz der Teilnehmer:innen unserer Online-Module? 

Nach jedem durchgeführten Modul haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, die Veranstaltung anonym zu bewerten. Diese Bewertungen zeigten keinen Unterschied zwischen der Zufriedenheit der Teilnehmer:innen von in Präsenzform durchgeführten Modulen und Teilnehmer:innen von Online-Modulen. Die offenen Antworten lassen erkennen: viele Teilnehmer:innen sind erleichtert und überrascht, wie gut die digitalen Einheiten funktioniert haben. Technische Schwierigkeiten konnten schnell behoben werden. Spätestens am zweiten Tag lief das Zurechtfinden im digitalen Raum routiniert ab.  

Natürlich wünschten sich viele, die Gruppe live zu erleben und sich in Pausengesprächen besser kennenzulernen. Auch das lange Sitzen vorm Bildschirm wurde nicht selten als Herausforderung angegeben. Dennoch stellen die meisten Teilnehmenden fest: die Online-Module waren effektiver, hilfreicher und sogar persönlicher als erwartet. Manche berichten sogar, dass sie Lust auf andere Online-Schulungen bekommen oder Berührungsängste zur digitalen Kommunikation verloren haben. 

Wo geht's zur Anmeldung? 

Wir sind froh, dass die Module des Zertifikatskurses bei Bedarf als Online-Format angeboten werden können. Wir laden Sie herzlich ein, ob online oder in Präsenz, an unseren Zertifikatskursen teilzunehmen. Für 2021 sind folgende Online-Module durch die VHS Meldorf geplant, eine Anmeldung können Sie über die Webseite der VHS Meldorf tätigen:

Modul III am 29./30. Oktober 2021
Modul I am 05./06. November 2021
Modul II am 12./13. November 2021

Wenn Sie weitere Informationen wünschen oder Fragen haben, können sich gern bei uns unter zertifikatskurs-sh@dkjs.de melden oder sich für unseren Newsletter anmelden. Wir halten Sie gern auf dem Laufenden.