Startseite
dkjs/Patrick Hattenberg

Zertifikatskurs „Qualifizierung pädagogischer Mitarbeiter/-innen an Ganztagsschulen“

Im Zertifikatskurs „Qualifizierung pädagogischer Mitarbeiter/-innen an Ganztagsschulen“ erwerben die Teilnehmenden fachliches und methodisches Knowhow zur effektiven und effizienten Gestaltung ihrer Arbeit an der Ganztagsschule. Sie entwickeln Kompetenzen, die zur Zusammenarbeit aller an Ganztagsschule tätigen Fachkräfte „auf Augenhöhe“ beiträgt. Darüber hinaus setzen sie sich mit einer Grundhaltung auseinander, die geprägt ist von systemisch-ganzheitlichem Denken und Handeln und einem ressourcenorientierten Blick auf Kinder und Jugendliche. 

Das Curriculum des Zertifikatskurses wurde von der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ gemeinsam mit Praxisexpert/-innen entwickelt und mit dem Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein (IQSH) abgestimmt. 

Voraussetzung für den erfolgreichen Abschluss des Kurses ist die Teilnahme an den Modulen I bis IV sowie an der abschließenden Präsentation (Modul V).

Der Zertifikatskurs (Module I bis V und Zusatzmodul) richtet sich ausschließlich an pädagogische Mitarbeiter/-innen

  • schleswig-holsteinischer Ganztagsschulen, 

  • schleswig-holsteinischer Schulen mit Betreuungsangeboten in der Primarstufe bzw. 

  • Personen, die sich unmittelbar auf den Einsatz an einer dieser Schulen vorbereiten. 

Der Zertifikatskurs ist nicht für Schulbegleitungen geeignet, da er die fachlichen Anforderungen zur Unterstützung einzelner Kinder nicht in den Blick nimmt.

Bitte nennen Sie bei Anmeldung an der VHS Ihren (zukünftigen) Arbeitsort. 

Modul I: Arbeitsfeld Ganztagsschule

Die Ganztagsschule ist ein Ort, an dem unterschiedliche Personengruppen zusammentreffen. Kinder und Jugendliche, Lehrkräfte, päd. Mitarbeiter/-innen, Eltern, Schulsozialarbeiter/-innen, Ganztagskoordinator/-innen, Schulleitung u.v.m. begegnen sich hier täglich. Diese verschiedenen Gruppen haben Erwartungen an den Schulalltag und an Sie als Kursleitung.

In diesem Modul

  • lernen Sie, was eine Ganztagsschule ist und welche Ziele sie verfolgt,

  • setzen Sie sich gezielt mit den unterschiedlichen Erwartungen auseinander,

  • erhalten Sie die Möglichkeit, Ihre Rolle an der Schule zu reflektieren und Grenzen zu stecken,

  • beleuchten Sie die Ganztagsschule aus der Sicht der Kinder,

  • reflektieren Sie die verschiedenen Lebenswelten der Schülerinnen und Schüler und

  • beginnen sich mit Ihrer pädagogischen Haltung auseinanderzusetzen.

Umfang: 14 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Minuten)
Modul II: Kommunikation & Gesprächsführung

Als pädagogische/-r Mitarbeiter/-in einer Ganztagsschule führen Sie Gespräche innerhalb und außerhalb Ihrer Kurse mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Dabei stellen Sie Regeln auf, reflektieren Prozesse und geben und erhalten Feedback.

In diesem Modul lernen Sie verschiedene Gesprächstechniken und -settings sowie Gelingensbedingungen für gute Gespräche kennen. Sie erfahren, wie Sie Stolpersteine vermeiden und wie Sie aufmerksam und flexibel Gespräche führen und moderieren können. Außerdem lernen Sie, wie Sie Regeln vereinbaren und wie Sie sich bei Regelbrüchen verhalten können.

Wir empfehlen Ihnen dieses Modul als Vorbereitung für das Modul III „Kommunikation und Konfliktlösung“.

Umfang: 14 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Minuten)
Modul III: Kommunikation & Konfliktlösung

In der Arbeit an einer Ganztagsschule kommt es natürlicherweise immer wieder zu konfliktreichen Situationen, in denen es darum geht, angemessen und lösungsorientiert zu agieren.

In diesem Modul werden Rolle und Leitungsverantwortung der Kursleitung in Konfliktsituationen beleuchtet: Wie können Sie Konflikte frühzeitig erkennen und mit ihnen umgehen? Wie können Sie Kinder befähigen, Konflikte eigenständig zu lösen? Wie können Sie Konflikte zwischen Kindern moderieren? Und wie gehen Sie damit um, wenn Sie selbst in einem Konflikt involviert sind?

Anhand von Fallbeispielen aus der Praxis werden diese Fragen beantwortet und verschiedene Möglichkeiten der Konfliktlösung eingeübt.

Wir empfehlen den vorherigen Besuch des Moduls II „Kommunikation und Gesprächsführung“ als Vorbereitung auf dieses Modul.

Umfang: 14 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Minuten)
Modul IV: Pädagogik & Lernen

Wie lernen Kinder und Jugendliche und was brauchen sie, damit dies gelingt? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Modul IV, damit Sie ein Angebot konzipieren und leiten können, in denen Kinder und Jugendliche in ihrer Entwicklung gefördert werden und sich entfalten können.

In diesem Modul wird grundlegendes pädagogisches Wissen vermittelt, welches Sie direkt in Ihrer Arbeit als Kursleiter/-in anwenden können. Sie erhalten einen Überblick über die Entwicklungsstufen von Kindern und Jugendlichen und lernen die verschiedenen Phasen der Gruppendynamik kennen. Diese Theorien und Modelle helfen, um für Ihr Kursangebot verschiedene methodische und didaktische Gestaltungsmöglichkeiten zu finden und zu reflektieren.

Darüber hinaus beschäftigen Sie sich mit Formen der Partizipation von Kindern und Jugendlichen.

Umfang: 14 Unterrichtseinheiten (1 UE = 45 Minuten)
Modul V - Präsentation & Zertifikatsübergabe

Nach erfolgreicher Teilnahme an den Modulen I-IV besteht die Möglichkeit, dass Sie den Kurs im Modul V mit einem Zertifikat abschließen.

Für die Teilnahme am Modul V melden Sie sich bitte online an. Die Termine finden Sie unter Veranstaltungen.

Modul V: Präsentation und Reflexionsgespräch

In den Modulen I - IV werden Sie auf die Präsentation und das Reflexionsgespräch vorbereitet.

Am Tag des Modul V präsentieren Sie ein selbstgewähltes Thema in einer Kleingruppe mit anderen Kursteilnehmenden. Sie haben auch die Möglichkeit, das Thema zu zweit als Tandem zu präsentieren und gemeinsam das Reflexionsgespräch zu führen.

Es werden eine Kursleitung sowie eine Mitarbeiterin bzw. ein Mitarbeiter der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ anwesend sein.

Sie präsentieren Ihr vorbereitetes Thema in 10 Minuten, Tandems erhalten 20 Minuten für die Präsentation. Im Anschluss erfolgt im Reflexionsgespräch eine Auswertung der Präsentation mit Rückfragen und ggf. ergänzenden Ausführungen. Dieses Gespräch dauert ebenfalls 10 Minuten, bei Tandems 20 Minuten.

Die Teilnahme am Modul V ist für Sie kostenfrei.

Umfang: 7 UE

Zusatzmodul „Heterogenität & Inklusion“

Das Zusatzmodul „Heterogenität & Inklusion“ ergänzt den Zertifikatskurs um ein freiwilliges Fortbildungsangebot.

Teilnahmevoraussetzung

Es baut systematisch auf dem Zertifikatskurs „Qualifizierung pädagogischer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Ganztagsschulen“ auf.

Voraussetzung für die Teilnahme ist der erfolgreiche Abschluss der Module I bis V.

Bitte setzen Sie sich vor der Teilnahme am Zusatzmodul noch einmal ausführlich mit den Inhalten der Module II bis IV auseinander und bringen Sie Ihre Unterlagen mit.

Inhalt des Zusatzmoduls

Gruppen in Ganztagsschulen sind immer vielfältig – sprich heterogen – zusammengesetzt. Voraussetzung für das Arbeiten mit heterogenen Gruppen ist eine reflektierte und wertschätzende Haltung gegenüber allen Personen. Wie können Sie lernen, zwischen Person und Verhalten zu trennen und die Absicht hinter einem Verhalten zu erkennen? Und wie können Sie für die unterschiedlichen Kinder und Jugendlichen in Ihren Angeboten da sein, sinnvolle Grenzen setzen und zusätzlich für sich selbst sorgen?

In diesem Modul lernen Sie, die Begriffe Inklusion, Integration und Heterogenität zu unterscheiden. Sie lernen, dass Inklusion nicht auf die Einbeziehung von Menschen mit Behinderung allein abzielt, sondern dass allen Menschen gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht werden soll. Sie reflektieren die Gestaltung Ihres Ganztagsangebotes unter Berücksichtigung der eigenen Grenzen im Umgang mit heterogenen Gruppen. Gemeinsam mit den anderen Teilnehmenden erarbeiten Sie spezifische Handlungsmöglichkeiten, die inkludierend wirken. Zusätzlich werden Sie befähigt, andere Professionen in Ihre Arbeit einzubeziehen und sich Unterstützung von Dritten zu organisieren.

Das Zusatzmodul „Heterogenität & Inklusion“ wird im Jahr 2021 an folgenden Volkshochschulen angeboten:

VHS Husum, VHS Meldorf und VHS Sachsenwald

Inhouse-Schulungen

Für Gruppen ab 10 Personen können die Module auch als Inhouse-Schulung an Ihrer Einrichtung durchgeführt werden. Ausgenommen davon ist das Modul V. Bitte sprechen Sie uns bei Interesse an.

Termine und teilnehmende Volkshochschulen

Die Anmeldung zu den Modulen I - IV findet immer über die entsprechende Volkshochschule statt.

Kontakt

zertifikatskurs-sh@dkjs.de

0431 / 5403 - 167