Startseite

Schulverpflegung als Teil der Ganztagsschulkultur: Mittagsband und Selbstbedienungssystem „Free Flow“ an der Offenen Ganztagsgrundschule Nettelnburg in Hamburg-Bergedorf

In einem qualitativ guten Ganztag spielt die Schulverpflegung eine wichtige Rolle. Dabei geht es nicht nur um das Essen selbst, sondern auch um die Rahmenbedingungen und das Erreichen pädagogischer Ziele.

Die Mahlzeit selbst sollte nicht nur schmecken, gesund und vollwertig sein, sie muss auch für die Familien erschwinglich angeboten und kostendeckend produziert werden. Zu Mittag zu essen sollte für die Schülerinnen und Schüler in einer entspannten Atmosphäre möglich sein und während der Mittagspause sollten weitere Erholungs- und Bewegungsangebote bereitgehalten werden.

In dieser Hospitation bietet die Grundschule Nettelnburg einen Einblick darin an, wie sie all diese Faktoren in Einklang bringt und ihr Mittagsband – die Schnittstelle zwischen Unterricht am Vormittag und unterrichtsergänzenden und außerunterrichtlichen Angeboten am Nachmittag - gestaltet.

Die vier- bis fünfzügige Grundschule mit Vorschulklassen im Stadtteil Bergedorf in Hamburg ist, wie die meisten Grundschulen in Hamburg, Offene Ganztagsschule im Modell Ganztägige Bildung und Betreuung. Träger der nachmittäglichen Ganztags- und Betreuungsangebote, und gleichzeitig als Caterer für die Zubereitung und Ausgabe des Mittagessens verantwortlich, ist die Kinderwelt Hamburg gGmbH, eine Kooperationspartnerin, die ausschließlich Bio-Produkte verarbeitet, welche bevorzugt aus der Region stammen. Gekocht wird vor Ort in der Schule. Als Ausgabesystem wurde sich für die Variante des „Free Flow“ entschieden, welches in Hamburg von immer mehr Schulen gewählt wird. Hierbei können die Kinder selbst bestimmen, wann, was, wie viel und mit wem sie essen. Diese Möglichkeit der Selbstbestimmung und die an die Bedürfnisse der Kinder angepasste Organisation des Mittagessens schaffen ein angenehmes Klima.

Im Rahmen dieser Veranstaltung stellen Vertreter:innen der Schule und des Ganztags, sowie der Küchendirektor, Konzept und Umsetzung ihres Mittagsbands und der Schulverpflegung vor. Sie erläutern die Bedeutung von Free Flow für die Grundschule Nettelnburg und stehen für Fragen und Austausch zur Verfügung.

Anwesende nehmen am Mittagessen nach dem Free Flow System in der Mensa der Schule teil.

Hinweis: Die Teilnehmendenzahl für diese Hospitation ist auf 16 Personen beschränkt.

Datum

07.10.2022
11:00 - 15:00 Uhr

Ort

Grundschule Nettelnburg in Hamburg-Bergedorf

Zielgruppe

Schulträger, Träger des Ganztags, Schulleitungen, Ganztagskoordinator:innen, pädagogische Mitarbeitende und alle weiteren Interessierten